Bibliothek

Weitere Informationen zu dem Spiel.

Funktionen

Permanenter Link

Diese Meldung als Lesezeichen hinzufügen:
Diese Meldung bei Mister Wrong als Lesezeichen hinzufügen Diese Meldung bei Google als Lesezeichen hinzufügen Diese Meldung bei del.icio.us als Lesezeichen hinzufügen Diese Meldung bei Linkarena als Lesezeichen hinzufügen

Werbung

Top-Meldung
Games Convention Online 2009: Ziel knapp verfehlt - Fortsetzung folgt
Lesen Sie mehr in den GamePorts-Neuigkeiten

Pro Evolution Soccer 2010

PES 2010 angekündigt

PES 2009 wird nicht der letzte Teil aus der Pro Evolution Soccer-Reihe bleiben und wird im Herbst durch PES 2010 beerbt. Konami kündigte heute für den neunten Teil der Reihe viele Neuerungen und Verbesserungen an.

Im Herbst wird Konami auch in diesem Jahr den neusten Sproß der Pro Evolution Soccer-Reihe veröffentlichen. In PES 2010 versprechen die Japaner den Fans eine Reihe von Innovationen und Veränderungen, die das Spiel zu einer realistischen Fußballsimulation machen sollen.

PES 2010 - News

Unter anderem soll das Gameplay verbessert werden, sodass das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen besser klappt. Darunter zählt zum Beispiel, dass die Räume von den Verteidigern besser gedeckt werden sollen, sodass es schwieriger wird Tore zu erziehlen. Weiter soll das Mittelfeld die Stürmer besser bei Angriffen unterstützen.

Durch eine verbesserte KI will man so mehr Spielgefühl ins Spiel bringen und außerdem taktische Einstellungen wie Konter mehr ins Gewicht fallen lassen.

Verbesserte Grafiken und eine bessere Kombination der Bewegungen, wie der Schuss aus einem Dribbling heraus, sollen für ein authentisches Spielgeführ sorgen. Hierfür werden auch die Reaktionen der Fans verbessert, die sich mehr über gute Aktionen freuen oder Fehlentscheidungen entsprechend kommentieren.

Eine weitere Rolle spielen die Charakteristika der Spieler. So sollen Abwehrspieler versuchen den Spielmacher öfter daran zu hindern intelligente Pässe zu spielen oder mit mehr Härte gegen schwer zu stoppende Spieler vorgehen.

Des Weiteren will Konami das System für Freistöße verbessern, sodass diese noch präziser getreten werden können.

Ein Entwicklerteam kümmert sich außerdem um den Online-Modus und möchte diesen weiter ausbauen. So soll es auch in Zukunft weitere Download-Inhalte, wie z. B. aktuelle Transfer oder das kürzlich erschienende Trikotupdate geben.

Außerdem wird Konami die Zusammenarbeit mit der UEFA vertiefen und neben der Champions League die Rechte an der neuen Europa Liga - zur Zeit noch als UEFA Cup bekannt - besitzen. 

Wie bereits beim aktuellen Titel wird Argentinienssuperstar Lionel Messi eine entscheidende Rolle bei der Vermarktung des Spiels einnehmen und Feedback in die Entwicklung einbringen.

(mst)

Veröffentlicht am Wednesday, 8. April 2009 um 18:25 Uhr